Kinder haben Rechte!

 

kindermueum kinder haben rechteAlle Kinder sind gleich wichtig, haben gleiche Rechte und dürfen nicht benachteiligt werden. Ihr Umfeld muss so gestaltet sein, dass sie gut, sicher und gewaltfrei aufwachsen können. Es muss ihnen ermöglicht werden, ein eigenständiges Leben führen zu lernen, beispielsweise durch den Zugang zu Bildung. Und, Kinder haben das Recht, in ihrer Meinung gehört und ernst genommen zu werden, denn nur so können sie die Fähigkeit entwickeln, fundierte Entscheidungen zu treffen und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Erste Eindrücke der Austellung finden Sie hier.

(Download Plakat als .pdf, 236 KB)

Das sind nur einige der Kinderrechte, aber vielleicht die wichtigsten, die am 20. November 1989 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossen wurden. In Deutschland wurde die Konvention 1992 unterschrieben. Dieses 25-jährige Jubiläum haben kinder museum und Frankfurter Kinderbüro zum Anlass genommen, eine interaktive Ausstellung zu erarbeiten. In der Präsentation wird der „trockene“ Gesetzestext für Kinder, aber auch für Erwachsene, mit verschiedenen Medien und interessanten Methoden spielerisch umgesetzt. Orientiert am Leben der Kinder in Frankfurt werden die Prinzipien der UN-Kinderrechtskonvention sinnlich erfahrbar und durch eigene Aktivität verständlich.

Bündnistermine 2017

Unsere aktuellen Termine für das Jahr 2017:

Weiterlesen ...
12. Frankfurter Familienmesse 2017

Teaser Familienmesse

Sonntag, 10. September 2017 im Gesellschaftshaus im Palmengarten

Ein Tag zum Staunen und Informieren für die ganze Familie

 

Eintritt frei!

Weiterlesen ...
9. Familienkongress – Vom Umgang mit Geld in Familien bis zur Kinderarmut in einem reichen Land

Karte Kongress klein9. Frankfurter Familienkongress am 18. Mai 2017

„Auskommen mit dem Einkommen – Lebenswirklichkeiten von Familien“
Der 9. Frankfurter Familienkongress 2017 spannte einen weiten Bogen beim Thema Auskommen mit dem Einkommen. Die Frage, wieviel Taschengeld in welchem Alter sinnvoll ist, wurde ebenso erörtert, wie mögliche Wege aus der Schuldenspirale.

 

Weiterlesen ...